Header Image
Home / Impfungen / Impfrichtlinie

Impfrichtlinie

Under Construction

Der Weltverband der Kleintierärzte (WSAVA) hat eine Impfrichtlinie für neue Welpenbesitzer herausgegeben.
Ziel der Richtlinie ist,  die Anzahl der routinemäßig verabreichten Impfstoffe zu reduzieren, bei gleichzeitigem Schutz vor Infektionskrankheiten.

Im wesentlichen wird empfohlen eine Grundimunisierung in den Hauptkrankheiten Staupe-Hepatitis-Parvo (SHP) zu erreichen und andere Impfungen wie beispielsweise Tollwut nur dann zu verabreichen, wenn das für das Lebensgebiet des Tieres relevant ist. Da Deutschland tollwutfrei ist, wozu dann Impfen, wenn sich das Tier nur in Deutschland aufhält?

Dann soll maximal alle 3 Jahre festgestellt werden, ob noch eine Grundimmunisierung vorhanden ist (Titertest) und nur wenn dies nicht der Fall, ist soll nachgeimpft werden. Eine Nachimpfung trotz bestehender Immunität ist überflüssig und erhöht nicht die Immunität. Der Verband erachtet es als unakzeptabel, durch unnötige Impfungen das Tier der Gefahr von Nebenwirkungen auszusetzen, die in manchen Fällen lebensbedrohlich sein können.

Allerdings schätzt der Verband das Gesundheitsrisiko von Impfschäden geringer ein, als das Risiko einer Erkrankung durch Nichtimpfung.

Die vollständigen Richtlinien sind unter folgendem Link erhältlich:
wsava

Deutsche Übersetzung folgt.

Ich sehe den Impftiter-Test nur als Alternative, um unnötige Nachimpfungen zu vermeiden. Somit wird dem impfkritischen Tierbesitzer aber die Möglichkeit gegeben, den Impfstatus seines Tieres überprüfen zu lassen. Für die Gesunderhaltung der Tiere ist eine artgerechte Haltung immer noch die beste Vorsorge.

Vor diesem Hintergrund sollte m.E. die Impfleitlinie für Pferde dringendst überdacht und noch überarbeitet werden. Denn ein 12 Monate altes Pferd, hat bereits zahlreiche Impfungen hinter sich wenn der Pferdebesitzer den Impfleitlinien für Pferde gefolgt ist. Wiederholungsimpfung gegen Influenza und Herpes werden dort schon in Abständen von 6 Monate empfohlen.

Bei meinen Recherchen bin ich auf einen Bericht von Frau Sabine Müller gestoßen, den ich für sehr aufschlussreich und beachtenswert halte.

Impfungen für Pferde – Wohl oder Übel?

Ebenfalls die Homepage von Frau Sabine Müller http://www.gesundetiere.de enthält viele Infos zum Thema Impfen.

Top